Verbinden Sie einzelne Sicherheitsinseln miteinander, ohne dass Ihre Firewall geschwächt wird

Beim Aufbau eines durchgehend sicheren Automatisierungsnetzwerks sind Sie mit einer exponentiell wachsenden Anzahl an Netzwerksegmenten konfrontiert – einzelne Sicherheitsinseln, die über Tausende von unkontrollierbaren Tunneln miteinander verbunden sind. Die steigende Zahl offener Firewall-Ports ist insbesondere dann ein Problem, wenn Sie externe Server in unterschiedlichen, nebeneinander bestehenden Netzwerksegmenten verwalten möchten. Für jeden neuen Host legt Ihr Automic-Administrator einen neuen Netzwerk-Port in Ihrem sicheren Automatisierungsnetzwerk und einen in Ihrem externen Zielnetzwerk an.

Diese vielen offenen Firewall-Ports bringen nicht nur eine hohe Komplexität mit sich, sind aufwendig zu verwalten und teuer, sondern können auch die Konformität Ihrer IT mit unternehmensinternen oder gesetzlichen Vorschriften gefährden.

Jedes Mal, wenn Sie einen neuen Port benötigen, muss das für die Sicherheit Ihrer IT zuständige Team diesen bewerten, erfassen und dem Netzwerkteam eine Freigabe erteilen – ein nicht unerheblicher Verwaltungsaufwand. Auch Ihr Datenschutzbeauftragter wird alarmiert sein von der rapide steigenden Anzahl an offenen Firewall-Ports und dem damit verbundenen Sicherheitsrisiko, da jeder offene Port die Gefahr eines Hackerangriffs auf Ihr sicheres Automatisierungsnetzwerk erhöht.

Sichern Sie mit Automic Proxy wichtige Netzwerksegmente vor Cyberbedrohungen

Mithilfe von Automic Proxy können Sie nun Risiken mindern, die Kontrolle erhöhen und die Kosten für die Aufrechterhaltung der Netzwerksicherheit senken. Dank dieser innovativen Automic-Lösung können Sie die Sicherheit von Tausenden von Firewall-Ports in Ihren kritischen Netzwerksegmenten und eine zuverlässige Kommunikation gewährleisten. Automic Proxy entfernt alle offenen Eingangsports in Ihrem sicheren Automic-Netzwerk und fügt Ihrem Automic-Protokoll eine transparente Anwendungssicherheitsschicht hinzu.

Das Ergebnis ist eine sichere Automatisierungsumgebung, die besser gegen Cyberbedrohungen geschützt ist, eine gute Übersicht bietet und die Kosten für die Aufrechterhaltung der Netzwerksicherheit reduziert.

So funktioniert Automic Proxy

  • Bereitstellung sicherer Tunnel zwischen dem sicheren Automic-Netzwerk und den sicheren Netzwerken Ihrer Rechenzentren
  • Geringerer Verwaltungsaufwand, da nicht für jedes neue Automatisierungsziel ein neuer Firewall-Port geöffnet werden muss
  • Bestimmung darüber, welcher externe Anwendungsserver sich über welchen Eingangsport mit dem sicheren Automic-Netzwerk verbindet
  • Ausschließlich ausgehende Verbindung über das sichere Automatisierungsnetzwerk sind  möglich – keine eingehenden Verbindungen

Die Vorteile

  • Schutz vor externen Hackerangriffen und Bereitstellung einer sicheren Automatisierungsumgebung durch eine zusätzliche Applikationssicherheitsschicht im Automic-Protokoll
  • Schnellere Amortisierung von neuen Automatisierungsinitiativen: Automic Proxy automatisiert im Handumdrehen neue Hosts und Anwendungen, ohne dass eine Konfiguration der Firewall erforderlich ist oder diese geschwächt wird.
  • Senkung der Kosten für die Aufrechterhaltung der Netzwerksicherheit
  • Vollständige Überwachung und Bewertung von Lücken in der Firewall

 

Sprechen Sie mit uns über CA Automic Proxy

Kontakt aufnehmen Jetzt die Automic V12.1 Testerversion herunterladen!